Schule HunzenschwilMizeligasse 6 · 5502 Hunzenschwil · Tel. 062 889 03 90 · verwaltung@schule-hunzenschwil.ch

  1. Home
  2. »
  3. Aktuelles
  4. »
  5. Covid-19 Schutzkonzept

Covid-19 Schutzkonzept

Die Schutz- und Hygienemassnahmen an unserer Schule

Aktualisiert am: 07.01.2022

Massnahmen

  • Alle Personen, die auf dem Schulareal verkehren, müssen die Hygieneregeln des BAG einhalten.
  • An sensiblen Punkten (Schulhauseingang, Klassen- und Lehrerzimmer, Bibliothek oder ähnlichem) stehen Möglichkeiten zur Handhygiene zur Verfügung. Vorwiegend die vorhandenen Waschbecken mit Flüssigseifenspendern und Einmalhandtüchern; wenn dies nicht möglich ist, auch Händedesinfektionsmittel.
  • Oberflächen, Schalter, Fenster- und Türfallen, Treppengeländer sowie WC-Infrastruktur und Waschbecken sollen in regelmässigen Abständen gereinigt werden.
  • In allen Räumlichkeiten ist regelmässig und ausgiebig zu lüften.
  • Auf das Teilen von Essen und Trinken ist zu verzichten.

Erwachsene

Für alle erwachsenen Personen gilt in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) eine Maskentragpflicht.

Keine Maskentragpflicht gilt:

  1. In den Unterrichtsräumen in Situationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert und der Mindestabstand von 1,5 Metern gegenüber den Schülerinnen und Schülern jederzeit eingehalten werden kann.
  2. In den Aufenthaltsräumen während der Konsumation von Speisen oder Getränken, sofern die Personen an Tischen sitzen und die Mindestabstände jederzeit eingehalten werden.
  3. Für Personen, die allein in einem geschlossenen Raum arbeiten.
  4. Für Personen, die ein ärztliches Attest vorweisen können, dass sie keine Gesichtsmaske tragen können. Wenn sie zudem keinen Nachweis erbringen, dass sie über ein gültiges Covid-19-Impfzertifikat oder ein gültiges Covid-19-Genesungszertifikat verfügen, sind sie verpflichtet, sich wöchentlich mittels molekularbiologischer Analyse testen zu lassen (Antigen-Schnelltest oder PCRTest).

Schülerinnen und Schüler

Die Schülerinnen und Schüler haben gegenüber erwachsenen Personen wann immer möglich den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Für die Schülerinnen und Schüler ab der 1. Klasse der Primarschule gilt in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) eine Maskentragpflicht.

Keine Maskentragpflicht gilt:

  1. In den Unterrichtsräumen in Situationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert.
  2. Für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), wenn die übrigen Personen eine Maske tragen.
  3. Im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule. Dabei ist Körperkontakt zu vermeiden und auf entsprechende Sportarten zu verzichten.
  4. Für eine/n einzelne/n Schüler/in im Musik- und Instrumentalunterricht, wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen. Zudem kann auf das Tragen von Masken verzichtet werden, wenn grosse Räumlichkeiten das Einhalten der Abstandsvorgaben von mindestens 1,5 Metern
    ermöglichen oder wirksame Schutzvorrichtungen zwischen den Personen angebracht werden.
  5. In den Aufenthaltsräumen, sofern die Schülerinnen und Schüler Speisen oder Getränke konsumieren. Dabei sind die Mindestabstände, wenn möglich, einzuhalten.
  6. Für Schülerinnen und Schüler, die ein ärztliches Attest vorweisen können, dass sie keine Gesichtsmaske tragen können.

Die Schülerinnen und Schüler können auf dem Schulareal freiwillig eine Gesichtsmaske tragen.

Klassen- und Schulanlässe

Aufgrund der besorgniserregenden epidemiologischen Lage empfiehlt der Aargauer Regierungsrat bis auf weiteres keine Lager mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen.

Ausflüge, Exkursionen, Schulreisen und Klassenlager sind aber unter Einhaltung der Erlasse des Bundes und des Kantons Aargau und der Vorschriften des Bundesamts für Gesundheit (BAG) sowie sämtlicher allgemeinen Schutzmassnahmen und Schutzkonzepte (z.B. ÖV, Lagerhäuser) grundsätzlich
möglich.

Sämtliche Teilnehmende von Lagern haben unmittelbar vor der Abreise ein gültiges Covid-19-Zertifikat oder ein aktuelles, von einer Fachperson ausgestelltes negatives Testergebnis (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test) vorzuweisen.

Öffentliche Schulanlässe und -veranstaltungen sind unter Einhaltung der geltenden bundesrätlichen und kantonalen Schutzmassnahmen (Verordnung des Bundesrats, Covid-19-V AG) möglich.

Handhabung Krankheitsfälle

Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen (Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fiebergefühl, Muskelschmerzen usw.) bleiben zu Hause bzw. werden mit einer Maske nach Hause geschickt. Die Eltern nehmen mit dem Hausarzt Kontakt auf und befolgen seine Anweisungen. Die betreffenden Kinder kommen erst wieder zur Schule, wenn sie ganz gesund und mindestens einen ganzen Tag symptomfrei sind. Eltern können auch einen Vorgehensplan in verschiedenen Sprachen unter dem folgenden Link konsultieren ("Schnupfenplan").

Erkrankt eine Person (Schulpersonal oder Schülerin/Schüler) an Covid-19 (positiv getestet), ist die Schulleitung umgehend zu informieren. Diese meldet die erkrankte Person der Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht. Die Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht informiert anschliessend die Schulleitung, nach Anweisung des Kantonsärztlichen Diensts, über die zu ergreifenden Massnahmen. Falls die erkrankte Person Kontakt zu anderen Personen im Schulumfeld gehabt hat, werden alle Eltern der betroffenen Klasse per Klapp informiert.

Kontakt

Schule Hunzenschwil Mizeligasse 6 5502 Hunzenschwil