Schule HunzenschwilMizeligasse 6 · 5502 Hunzenschwil · Tel. 062 889 03 90 · sekretariat@schule-hunzenschwil.ch

  1. Home
  2. »
  3. Aktuelles

Aktuelles

Die Schutz- und Hygienemassnahmen an unserer Schule

Massnahmen

  • Alle Personen, die auf dem Schulareal verkehren, müssen die Hygieneregeln des BAG einhalten.
  • An sensiblen Punkten (Schulhauseingang, Klassen- und Lehrerzimmer, Bibliothek oder ähnlichem) stehen Möglichkeiten zur Handhygiene zur Verfügung. Vorwiegend die vorhandenen Waschbecken mit Flüssigseifenspendern und Einmalhandtüchern; wenn dies nicht möglich ist, auch Händedesinfektionsmittel.
  • Regelmässige Gegenstands- und Oberflächenreinigung in den Schulhäusern und Klassenzimmern. 
  • Die Unterrichtsräume werden regelmässig gelüftet.
  • Auf das Teilen von Essen und Trinken wird verzichtet.
  • Das Lehrerzimmer ist als Aufenthaltsraum geschlossen und kann nur für die Zubereitung von Getränken und Malzeiten benützt werden.
  • Auf dem Schulareal sollten keine Gruppen vom mehr als fünf Personen zusammenstehen. Bei den Schülerinnen und Schülern ist bei der Durchsetzung mit Augenmass vorzugehen.

Pausenplatzregelung in der grossen Pause

Der Pausenplatz wird in drei Pausen-Zonen eingeteilt. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Klassenlehrpersonen instruiert, wo sie sich während der grossen Morgenpause aufhalten dürfen.

1. und 2. Klassen (Unterstufe): Arena und Spielplatz

3. bis 6. Klassen (Mittelstufe): Hartplatz, gelber Platz und Turnwiese

7. bis 9. Klassen (Oberstufe): Rund um das Oberstufenschulhaus mit Granit Tischen

 

Erwachsene

Für alle erwachsenen Personen gilt auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) eine Maskentragpflicht. Auch mit dem Tragen der Gesichtsmaske ist der erforderliche Mindestabstand von 1,5 Metern wann immer möglich einzuhalten.

Keine Maskentragpflicht gilt:

  • in den Unterrichtsräumen, wenn eine andere Schutzvorrichtung (zum Beispiel Schutzscheibe) vorhanden ist oder der Mindestabstand von 1,5 Metern gegenüber den Schülerinnen und Schülern oder anderen Erwachsenen jederzeit eingehalten werden kann.
  • in den Aufenthalts- und Sitzungsräumen, sofern die Personen an Tischen sitzen und die Mindestabstände jederzeit eingehalten werden können.
  • für Personen, die allein in einem geschlossenen Raum arbeiten.
  • für Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmaske tragen können.

Schülerinnen und Schüler des Kindergartens und der Primarschule

Die Schülerinnen und Schüler des Kindergartens und der Primarschule haben gegenüber erwachsenen Personen wann immer möglich den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Neu ab 15.02.2021
Für die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse gilt auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) zudem eine Maskentragpflicht. In mehrklassigen Abteilungen, in denen Schülerinnen und Schüler der 5. oder 6. Klasse anwesend sind, haben alle Schülerinnen und
Schüler der Abteilung eine Maske zu tragen.

Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen können auf dem Schulareal und in den Innenräumen freiwillig eine Gesichtsmaske tragen.
Die Schule stellt die Hygienemasken für alle Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse in den Klassenzimmern zur Verfügung.

Neu ab 15.02.2021
Keine Maskentragpflicht gilt:

  • in den Unterrichtsräumen in Situationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert.
  • für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen.
  • im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule. Dabei ist Körperkontakt zu vermeiden und auf entsprechende Sportarten zu verzichten.
  • für eine/n einzelne/n Schüler/in im Musik- und Instrumentalunterricht, wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen. Zudem kann auf das Tragen von Masken verzichtet werden, wenn grosse Räumlichkeiten zusätzliche Abstandsvorgaben ermöglichen (mind. 15m2 pro Person) oder wirksame Schutzvorrichtungen zwischen den Personen angebracht werden.
  • in den Aufenthaltsräumen und auf dem Schulareal, sofern die Schülerinnen und Schüler Speisen oder Getränke konsumieren. Dabei sind die Mindestabstände wenn möglich einzuhalten.
  • für Schülerinnen und Schüler, die ein ärztliches Attest vorweisen können, dass sie keine Gesichtsmaske tragen zu können. Das Attest muss von einer Fachperson ausgestellt sein, die nach dem Medizinalberufegesetz oder dem Psychologieberufegesetz zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung befugt ist.

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gilt auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) eine Maskentragpflicht. Auch mit dem Tragen einer Gesichtsmaske ist – ausser in den Unterrichtsräumen – der Mindestabstand von 1,5 Metern wann immer möglich einzuhalten.

Keine Maskentragpflicht gilt analog der Primarschule.

Klassen- und Schulanlässe

Ausflüge und Exkursionen in die nähere Umgebung oder Besuche von Museen und kulturellen Veranstaltungen sind möglich. Klassen- und Schullager sind verboten. Auf Schulreisen soll verzichtet werden.

Handhabung Krankheitsfälle

Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen (Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fiebergefühl, Muskelschmerzen usw.) bleiben zu Hause bzw. werden mit einer Maske nach Hause geschickt. Die Eltern nehmen mit dem Hausarzt Kontakt auf und befolgen seine Anweisungen. Die betreffenden Kinder kommen erst wieder zur Schule, wenn sie ganz gesund und mindestens einen ganzen Tag symptomfrei sind. Eltern können auch einen Vorgehensplan im Schulportal konsultieren ("Schnupfenplan").

Erkrankt eine Person (Schulpersonal oder Schülerin/Schüler) an Covid-19 (positiv getestet), ist die Schulleitung umgehend zu informieren. Diese meldet die erkrankte Person der Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht. Die Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht informiert anschliessend die Schulleitung, nach Anweisung des Kantonsärztlichen Diensts, über die zu ergreifenden Massnahmen. Falls die erkrankte Person Kontakt zu anderen Personen im Schulumfeld gehabt hat, werden bei den ersten Fällen in der Regel alle Eltern der Schule Hunzenschwil per Klapp informiert, bei weiteren einzelnen Fällen nur noch die betroffene Klasse.

Kontakt

Schule Hunzenschwil Mizeligasse 6 5502 Hunzenschwil