Schule HunzenschwilMizeligasse 6 · 5502 Hunzenschwil · Tel. 062 889 03 90 · info@schule-hunzenschwil.ch

LUNGELO Kinder- und Jugendprojekt

Ein Sozialprojekt, unterstützt von der Schule Hunzenschwil

Das Projekt „Lungelo Youth Development“ in Südafrika hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihre Rechte in der Gesellschaft zu stärken.
Der Schweizer Verein leistet finanzielle Unterstützung beim Betrieb und Unterhalt der Krippe und verschiedener Aktivitäten. In der Aufbauphase werden zudem die Bautätigkeiten auf dem Gelände von Lungelo unterstützt.

2013

Februar: In zwei gespendeten Containern richtet Mary Mlambo in Mzingazi eine Tageskrippe für ca 50. Kinder ein – sie gründet die Organisation „Lungelo Youth Development“. Ihr Ziel ist es, soziale Missstände, die Kinder und Jugendliche betreffen, in der Gemeinde Mzingazi (KwaZulu-Natal Provinz) zu vermindern. Mary Mlambo selber wuchs im Armenviertel Soweto in Johannesburg auf und kennt Hunger und Armut aus eigener Erfahrung. Sie ist die verantwortliche Leiterin des Projekts und wird durch einen Vorstand und zahlreiche HelferInnen unterstützt.
Im selben Monat wird LYD durch die südafrikanische Regierung als Non-Profit-Organisation anerkannt.

2014

Neben der Tageskinderkrippe, wo die kleinen Kinder neben der Betreuung regelmässig Mahlzeiten erhalten, entsteht eine Gruppe, wo Kindern und Jugendlichen aus dem Dorf nach der Schule verschiedene Aktivitäten geboten werden. Ausserdem erhalten sie einen Nachmittagssnack und bekommen Unterstützung bei den Hausaufgaben.

2015
Februar:
Mary Mlambo erwirbt mit finanzieller Unterstützung aus der Schweiz in Mzingazi ein Stück Land.
März: Zum ersten Mal verkaufen die Kinder der Schule Hunzenschwil selbstgefärbte Ostereier (ca. 2000) zu Gunsten von Lungelo.
Juni: Das Gelände in Mzingazi wird gerodet, ausgeebnet und eingezäunt.
September: In Bern wird der Verein Lungelo Schweiz (mit Sitz in Hunzenschwil) gegründet, um das Projekt von Mary Mlambo noch gezielter zu unterstützen.
Dezember: Die Bauarbeiten für drei Schulräume werden gestartet. Dazu gehört auch die notwendige Infrastruktur, wie die Versorgung mit fliessendem Wasser und Elektrizität, aber auch die Abwasser- und Abfallentsorgung.
Am Chlausmärt Hunzenschwil veranstaltet die Lehrerschaft ein Kerzenziehen und die SchülerInnen verkaufen Selbstgebasteltes.

2016
Februar:
Umzug in die neuen Räumlichkeiten. Die zwei alten Container-Baracken werden als provisorische Küche und Lagerschuppen benutzt.
März: Zum zweiten Mal findet der Ostereierverkauf in Hunzenschwil statt. Diesmal beteiligt sich zusätzlich die Mittelstufe Erlinsbach: Beinahe 4000 Eier können verkauft werden.
April: Drei Gruppenräume und die WC- / Waschanlagen sind fertig gebaut.
Juni: Die Bauarbeiten für den Küchenkomplex starten. Ein kleiner Garten für den Eigenbedarf wird angelegt.
August: Ein Beschäftigungsprogramm für junge Frauen wird gestartet. In Zukunft sollen die Tätigkeiten den jungen Frauen helfen, ein kleines Einkommen zu erwirtschaften und ihnen zu mehr Selbstbestimmung verhelfen.
Dezember: Der Erlös des Kerzenziehens am Chlausmärt Hunzenschwil kommt Lungelo zugute. Der Verein Lungelo Schweiz wird vom Kanton Aargau anerkannt und Spenden können ab der Steuerperiode 2017 in Abzug gebracht werden.

2017
April
: Die MittelstufenschülerInnen der Schulen Hunzenschwil und Erlinsbach verkaufen mehr als 5000 selbstgefärbte Ostereier.
August: Was lange währt, wird endlich gut! Nach Wetterproblemen (Regen) und Bauverzögerungen kann der Küchenkomplex (Küche, Vorrats- und Aufenthaltsraum) zur grossen Freude der Köchinnen bezogen werden.
Dezember: Ein zusätzliches Gebäude mit Schlaf- und Aufenthaltsräumen für HelferInnen wird geplant. Der Bau soll im Januar gestartet werden. Das Kerzenziehen am Chlausmärt findet wieder statt.

2018
März:
Nach Verzögerungen (Mary Mlambo setzt für die Bauarbeiten vor allem das lokale Kleingewerbe ein, was manchmal zu Problemen führt) kann mit dem geplanten Bau begonnen werden.
Neben den Mittelstufen Hunzenschwil und Erlinsbach beteiligt sich dieses Jahr eine Schulklasse aus Aarau am Ostereierverkauf: 6100 Eier werden verkauft. Zum ersten Mal wird dieses Jahr der Ankauf der Eier durch vier Betriebe in Hunzenschwil und den Gewerbeverein unterstützt.
Mai: Mary Mlambo in Hunzenschwil
Anlässlich eines Europaaufenthalts besuchte die Gründerin des Kinder- und Jugendprojekts Lungelo die Schülerinnen und Schüler der 4. und 5.Klassen. Sie bedankte sich bei den Kindern, welche vor Ostern Eier für Lungelo verkauft hatten. In englischer Sprache berichtete sie von den Fortschritten des Projekts und zeigte einen kurzen Film. Anschliessend konnten die Kinder ihre Englischkenntnisse testen und Fragen zu Lungelo und Südafrika stellen. Eine Schulstunde, die in Erinnerung bleiben wird!

Mehr über dieses Projekt erfahren Sie auf www.lungelo.ch

  • Beim Essen
  • Kindergarten
  • Krippenkinder beim Spielen
  • Mary Mlambo mit Kindern

Kontakt

Schule Hunzenschwil Mizeligasse 6 5502 Hunzenschwil